Reiki
Auf den Punkt gebracht: Reiki ist ein Prozess, der Sie dabei unterstützt, sich selbst zu helfen.

Die Bezeichnung "Reiki" stammt aus Japan und setzt sich aus zwei Wörtern, den sogenannten "kanjis", zusammen:

Rei steht für: Geist, Seele, heilig, Geheimnis, unsichtbarer Geist.

Ki steht für: Energie, Herz, Natur, Talent, Atmosphäre und Gefühl.*


Sehr frei übersetzt kann man Reiki als "die Energie des Lebens" interpretieren. Also als die Kraft, die alles Leben hervorbringt.

Übertragen wird Reiki in der Regel durch das Auflegen der Hände. Es gibt aber noch andere Verfahrensweisen, die im Praxisteil der Site erläutert werden.

Reiki erlernen kann jeder, der will. Der Besuch eines Workshops genügt, um einen vollständigen Zugang zu der Energie zu bekommen.

Ob Prana (Indien), Chi (Chinesen), Ki (Japaner), Licht (Christen) oder in der Photosynthese (Biologie) - überall finden wir die Vorstellung von Lebensenergie.

Im Osten ist diese Vorstellung auch in den Wissenschaften stark verankert. So ist z.B. die Akupunktur darauf ausgerichtet, den Fluss einer für uns unsichtbaren Energie durch gezielte Nadelstiche zu aktivieren und zu balancieren. Im Tai Chi wird die Energie durch Bewegungsabläufe gezielt geweckt und zum Ausdruck gebracht. Auch Yoga widmet sich u.a. der Aktivierung und Stärkung der eigenen Lebensenergie.

Im Westen ist die Vorstellung, dass handfeste Materie letztendlich aus Energie besteht, noch relativ neu. Die erst Anfang dieses Jahrhunderts aufgekommene Quantenphysik besagt, dass alle Materie aus Atomen besteht, die ihrerseits aus unsichtbaren, Energie-Einheiten bestehen (die Quarks).

Was die Energie des Lebens ganz genau ist, werden wir vielleicht nie vollständig begreifen können, weil das Leben größer ist als wir.

Man muss übrigens nicht an Reiki "glauben", damit es funktioniert. Mehr dazu erläutert Ihnen der nächste Abschnitt
Reiki "funktioniert" bei Menschen aller Altersgruppen sowie bei Tieren und Pflanzen.

Während man bei Menschen grundsätzlich davon ausgehen kann, dass der "Placebo-Effekt" eine Rolle spielen kann, werden Hunde und Pflanzen vermutlich noch nie von Reiki gehört haben, noch daran "glauben". Trotzdem sind die Effekte mehrerer Reiki Behandlungen auch bei ihnen deutlich sichtbar.

Das gleiche gilt für Babys (die sehr empfänglich für Reiki sind) oder für Menschen, die im Koma liegen.

Der springende Punkt: Nicht der Glaube an Reiki ist entscheidend, sondern dass man offen dafür ist.

Der Vorteil: Sie müssen kein Glaubenssystem blind übernehmen, um Reiki erleben zu können. Im Gegenteil, man kann seine (durchaus gesunde) Skepsis behalten und Reiki in aller Ruhe prüfen - und natürlich auch genießen, wenn Sie es wollen.

Der letzte Nachsatz enthält eine wesentliche Wahrheit. Reiki fußt auf dem freien Willen des Einzelnen. Wer Reiki möchte, bekommt es. Wer es nicht will, wird es nicht bekommen.

Man muss also nicht an Reiki glauben - aber man sollte offen und bereit sein, Reiki zuzulassen, damit es wirken kann.

Reiki...
ist ein System, das es jedem, der möchte, ermöglicht, Energie in intensiver Form zu empfangen und weiterzugeben
ist von jedem erlernbar
respektiert den freien Willen des Empfangenden
unterstützt Selbstheilungsprozesse
ist ein hilfreiches Werkzeug für die persönliche Entwicklung
ist immer für Sie da - wenn Sie es einmal gelernt haben, können Sie es bis ans Ende Ihrer Tage einsetzen
ist ein ganzheitliches System, das Körper, Geist und Seele berücksichtigt - zugleich ist es leicht in viele andere Anwendungsmethoden integrierbar

Reiki ist...
keine Wunderdroge, die jemanden in den 7. Himmel der Spiritualität versetzt
keine Sekte, Kult oder Religion
keine Glaubenssache, verlangt deswegen auch keine dogmatische Hingabe, oder dass man "blind" einem Guru folgen muss
keine Hypnose oder Psychotherapie
kein Ersatz für den Arzt (Bei gesundheitlichen Problemen suchen Sie bitte immer als erstes Ihren Arzt auf!)

Reiki

Der Empfänger liegt bequem und vollständig bekleidet auf

einer Behandlungsliege.

Jeder Empfänger empfindet die Reiki Energie anders.
- totale Entspannung

- angenehme Wärme

- Kribbeln

usw.

sind Zeichen dafür, das Energie fließt.

Selbst wenn jemand nichts spürt, wirkt Reiki trotzdem.

Bei der Anwendung kann auch ein Energie-

Ungleichgewicht in den Chakren

(Energiezentren des Körpers) ausgeglichen

und somit zur Harmonie für Körper, Geist und Seele

beigetragen werden.

Die ganze Welt funktioniert nach dem karmischen Gesetz und Prinzip von Ursache und Wirkung. Um im Fluss zu sein, sprich im energetischen Gleichgewicht zu bleiben, sollten wir stets darauf achten, in all unserem Tun die Ausgeglichenheit der beiden Seiten anzustreben.

So sollte auch „geistige Arbeit“ ihren Gegenwert im Materiellen bekommen. Geben und Nehmen müssen im Gleichgewicht sein, damit der Energiefluss nicht gestört ist und wir alle uns wohlfühlen können.

In diesem Sinne bitte ich meine Klienten meine Herzensarbeit auszugleichen. Dankeschön!


powered by Beepworld